Hej, Dänemark!

Endlich ging es wieder los. Die Corona Situation hatte sich langsam aber sicher gelegt. Dänemark, Schweden sowie Norwegen öffneten wieder ihre Grenzen. Das war unser Startzeichen, Deutschland wieder zu verlassen. Mit voller Euphorie und Tatendrang, sprangen wir leicht erschöpft in unser neues Wohnmobil.

Sol and Pepper Reisen Vanlife Dänemark Wohnmobil Leuchtturm

Nachdem wir die Grenze von Dänemark passierten, hatten wir alle ein großes, breites Grinsen im Gesicht. Wir hatten uns sofort in dieses wunderschöne Land verliebt und waren erleichtert, dass die Einreise ohne große Komplikationen funktionierte. An der Grenze lieferten wir den Beamten den Nachweis, das wir 6 Nächte auf einem Campingplatz gebucht hatten. Traumhafte Häuser, Bilderbuch ähnliche Vorgärten und Pferde wie Sand am Meer. Aber fangen wir ganz von vorne an.

Unser erster Halt führte uns nach Rømø an den gigantischen Autostrand. Hier durfte man zwischen 07:00 – 21:00 Uhr auf den Strand fahren und es sich gemütlich machen. Campen war hier allerdings nicht erlaubt. Bei schönem Wetter sah man sogar die beliebte deutsche Ferieninsel Sylt. Insgesamt verbrachten wir 2 Nächte auf einem super schönen, kinderfreundlichen Campingplatz auf der süddänischen Wattenmeerinsel. Die Nacht kostete für 2 Personen inkl. Hund knapp 30€. Für Solly ein Paradies. Denn hier gab es einen richtig tollen großen Kinderspielplatz, der keine Kinderwünsche unerfüllt lässt. Der Campingplatz heißt Rømø Family Camping & Cottages. Hier die Koordinaten: Breitengrad: 55.1628 // Längengrad: 8.5477.

Sol and Pepper Vanlife Reisen Dänemark Autostrand Romo

Achso, fast vergessen! Wenn ihr nach Rømø reinfahrt, müsst ihr unbedingt im Café Frau Dax Rast machen. Hier gibt es das weltweit beste Softeis.

Für uns ging es weiter Richtung Norden. Immerhin möchten wir irgendwann in Norwegen ankommen. Wir machen einen kleinen Abstecher nach Thorsminde. Eine kleine Hafenstadt an der dänischen Westküste. Hier gibt es ein leckeres lokales Fischrestaurant und den idealen Platz zum Angeln. Nicht ganz unwichtig, wenn der eigene Freund leidenschaftlicher Angler ist. Wir hatten Glück und durften sogar eine Seerobbe beobachten, wie sie nach Fischen tauchte. Obwohl wir Hochsommer haben ist die Luft kühl und die Temperaturen klettern nie höher als 15 Grad am Mittag. Schwimmen im Meer? Fehlanzeige! Dafür machen wir täglich tolle Fahrradtouren. Die Nacht verbringen wir auf dem Campingplatz Bovbjerg, in Lemvig. Wir hatten einen tollen Blick aufs Meer und unsere Ruhe. Der Meerblick kostete uns allerdings 45€ die Nacht und die sanitären Anlagen sind auch ziemlich veraltet. Deshalb fuhren wir am nächsten Tag direkt weiter. Hier die Koordinaten: Breitengrad: 56.5281 // Längengrad: 8.1257.

Jetzt kommen wir zu unserem kleinen persönlichen Highlight – Klitmøller. Eine super coole kleine Surfer-Stadt mit unzähligen Restaurants, Cafés und Surfshops. Leider gab es an diesem Tag keine Wellen- No waves no surf. Dafür hatten wir Solly mit einem coolen gelben Hoodie und Moritz mit einer fancy Jacke neu eingekleidet. Die Nacht standen wir auf einem riesigen Campingplatz namens Nystrup Camping & Cottages. Für die Nacht haben wir 20€ gezahlt. Eigentlich sah die ganze Umgebung wie ein großes Festival Gelände aus. Streichelzoo mit Ziegen, ein Minigolf-Platz, Kinderhüpfburg und ein kleines rotes Propellerflugzeug auf einer großen weiten Wiese. Definitiv ein Campingplatz der ganz besonderen Art, aber lustig, familiär und echt entspannt. Breitengrad: 57.0332 // Längengrad: 8.4804.

Sol and Pepper Vanlife Wohnmobil Reisen Dänemark

Unser letzter Stopp führte uns nach Skagen, in die nördlichste Stadt von Dänemark. Hier treffen Nord- und Ostsee aufeinander. Leider ist dieser Ort eine Touristenhochburg. Zumindest war das bei uns so. Mit Traktoren werden Menschenschaaren wie Sardinen an den Strand gespült. Schnell ein Foto gemacht und wieder umgekehrt. Im Nachhinein wäre diese Attraktion für den Winter geeigneter gewesen. Hier sind die Wellen höher und die Touristen überschaubar. Gelohnt hat sich der Ausflug nicht so richtig, dafür stehen wir für die nächsten 4 Tage auf einem kleinen süßen Campingplatz namens Poul Eeg. Die Nacht kostet 30€. Die Koordinanten findest du hier: Breitengrad: 57.,7344 // Längengrad: 10.6012.

Sol and Pepper Reisen Travel Vanlife Wohnmobil Dänemark Camping

Zusammenfassend kann man sagen, dass Dänemark wirklich eine Reise Wert ist. Freistehen mit dem Camper ist leider nahezu unmöglich, zumindest hatten wir den Eindruck. Außerdem musste unser Hund Pepper ausnahmslos immer an der Leine sein, ein weiterer Punkt den wir auf Dauer als störend empfunden haben. Dennoch ist Dänemark ein wunderschönes, sauberes und sehr Familien freundliches Land. Ich habe mich vor allem in die vielen Häuser verliebt, in die Details, die schönen Gärten und die familienfreundlichen Campingplätze. Wir werden sicher wiederkommen, wir hatten eine tolle Zeit.

Dänemark Travel Reisen Vanlife Womo Sol and Pepper

8 Kommentare

  • ] Amoxicillin oqo.khbz.solandpepper.com.dyh.kh http://mewkid.net/when-is-xuxlya2/

    pifimazidag
  • Ich habe die Caption mit der Vase vermisst. :)

    Jessi
  • wow- wow- wow!!!!! Einfach Weltklasse!!!! Bekomme richtig Lust zu reisen 😍

    Stefanie

Hinterlassen Sie einen Kommentar