Hola, Fuerteventura!

Die Kanarischen Inseln. Konstante 22-24 Grad und ein leichtes Lüftchen ließen uns den kalten Winter in Deutschland ganz schnell vergessen. Gelegen vor der Westküste Afrikas herrscht auf den Kanaren das ganze Jahr über Frühling. Selten wird es wärmer als 28 Grad, die Temperaturen fallen so gut wie nie unter 15 Grad, perfektes Wetter also.

Fuerteventura El Cotillo Travel Sol and pepper Vanlife Reisen mit Baby und Hund

Wer die kanarische Insel das erste Mal besucht wundert sich vielleicht: Die Insel ist grau und besteht fast ausschließlich aus Vulkangestein. Grüne Wiesen oder Wälder? Fehlanzeige! Dafür an jeder Ecke Traumstrände, und das türkisblaue Meer.

Wer sich sportlich betätigen möchte, kommt hier definitiv seine Kosten. Die Surfer nennen die Insel auch:  "Das europäische Hawaii“.

Insgesamt haben wir knapp 3 Monate auf Fuerteventura verbracht und ja, am Ende hat es uns tatsächlich gereicht.

Vanlife bzw. Campen auf Fuerteventura wird vor allem geduldet, da es keine Campingplätze gibt. Dennoch sollte man sich, wie überall, an die Grundregeln des Campinglebens halten. Kein Lagerfeuer am Strand, Stellplatz sauber halten und sich nicht unnötig ausbreiten.

 

Der Norden von Fuerteventura hat uns persönlich am besten gefallen. Hier hat man das Gefühl, dass der Tourismus noch in den Kinderschuhen steckt. Die Städte El Cotillo und Lajares fanden wir besonderes schön. Viele tolle Restaurants, kinderfreundliche Spielplätze, französische Bäcker, Surf-Shops und tolle Sandstrände verführen dich schnell ins Urlaubsfeeling. Falls du zukünfitg vor hast, diese wunderschöne Insel selbst zu erkunden, dann solltest du folgenden Restaurants definitiv einen Besuch abstatten: La Vaca Azul, Bar Torino, El Takun & Olivo Corso. Und das beste Frühstück gibt es eindeutig im El Goloso.

Nicht weit entfernt von der kleinen Hafenstadt El Cotillo findest du den Ort Tindaya. Hier hast du die Möglichkeit, den Montaña de Tindaya zu besteigen. Wir haben diesen tollen Berg insgesamt zwei Mal erklimmt. Die Aussicht ist einfach nur atemberaubend. Einen richtigen Weg zum Wandern gibt es allerdings nicht. Festes Schuhwerk und gutes Wetter sind daher ein Muss.

Fuerteventura La Pared Travel Sol and pepper Vanlife tindaya klettern

In La Oliva gibt es jeden Samstag einen kleinen Wochenmarkt, der lokale Produkte anbietet. Darüber hinaus findest du hier ebenfalls eine Tankstelle, sollte dir das Benzin ausgehen. Apropos Benzin, das ist auf der Insel super günstig. Wer gerne skatet ist hier ebenfalls gut aufgehoben. Nicht weit vom Kirchplatz entfernt gibt es eine kleine, aber coole Skateanlage.

Die Stadt Corralejo lässt vor allem die Frauenherzen schneller schlagen. Zara, Bershka, Mango, Colors of Benetton, Restaurants und viele weitere tolle Läden findest du hier ohne Probleme. Des Weiteren bietet dir der Parque de National de Corralejo atemberaubende Sanddünen zum Entspannen, Fotos machen oder runter jumpen. Hier solltest du auf jeden fall vorbei fahren.

In der Mitte der Insel befindet sich die kleine historische Altstadt Betancuria. Sie eignet sich ideal für einen kleinen Tagesausflug. Es gibt einen großen öffentlichen Parkplatz, wo man problemlos stehen kann. Wenn du Hunger hast, solltest du in das Restaurant La Sombra gehen. Die vegetarischen Hamburger sind genau wie das Ambiente, einfach nur ein Traum!

Neben El Cotillo und Lajares findest du in La Pared tolle Surfmöglichkeiten. Ein großer Sandstrand und ein wunderschöner Sonnenuntergang lassen deinen Tag perfekt ausklingen. Einkaufsmöglichkeiten sind hier eher begrenzt.

Fuerteventura La Pared Travel Sol and pepper Vanlife

An der Costa Calma findest du riesige große Sandstrände soweit das Auge reicht. Allerdings jagd ein gigantischer Hotelkomplex den nächsten. Sicherlich ist die Umgebung mit den Palmen schön, dennoch haben wir uns hier nicht so aufgehoben gefühlt.

Weiter Richtung Süden gibt es dann noch den kleinsten und unheimlichsten Ort der Welt, Cofete. Der Weg dorthin ist nicht ganz ohne. Er führt dich über die Berge zu einen der einsamsten aber gleichzeitig auch schönsten Stränden der Insel.

Wir empfehlen dir definitiv einen Mietwagen zu nehmen, um die ganze Insel erkunden zu können. Denn sie ist trotz der kargen Landschaft, traumhaft schön und hat viel zu bieten. Sowohl für Familien, als auch alleine oder zu zweit ist es einfach ein tolles Reiseziel. Da es ausreichend abgelegene Strände gibt, konnte Pepper sich immer schön austoben, ohne das wir Probleme mit anderen Einheimischen bekamen. Rundum die beste Entscheidung, um dem Winter in Deutschland zu entfliehen. Ob wir wiederkommen? Was für eine Frage. Natürlich!

Fuerteventura La Pared Travel Sol and pepper Vanlife

1 Kommentar

  • Hallo Liebes,

    Ich klopfe jetzt einfach mal bei dir an.
    Ich bin ein kleines Handmadelabel für Baby- und Kinderkleidung und könnte (vor allem in diesen Tagen) dringend etwas support und Werbung gebrauchen.

    Hättest du Interesse an einer Kooperation und vielleicht eines meiner Kleidungsstücke auf deinem Account zu präsentieren und mich zu verlinken?

    Dies natürlich nur, wenn dir meine Sachen gefallen. Lieferung und Ware sind kostenlos.

    Meine homepage ist
    https://selkie.ch und auf Insta findest du mich unter selkie.kindermode

    Ganz liebe Grüsse und schöne Ostern
    Sibylle

    Sibylle Wachter

Hinterlassen Sie einen Kommentar