Bonjour, Korsika!

Wildcampen auf Korsika. Ist das überhaupt möglich? Uns haben viele verschiedene Vanlifer berichtet, dass es nicht so einfach ist auf Korsika wildzucampen. Dabei stehen wir seit unserer Reise überwiegend in der freien Natur. Nicht nur um Geld zu sparen, sondern weil wir die Freiheit sehr genießen, fernab von Regeln und Normen.

Natürlich gibt es beim Wildcampen Regeln, die für uns sehr wichtig sind:

  • Verhalte dich diskret. Der Platz gehört dir nicht alleine. Versuche deshalb kein Lager aufzuschlagen.
  • Hinterlasse kein Chaos und nimm deinen Müll mit – Ja, den gesamten Müll. Sogar fremdem Müll heben wir auf und entsorgen wir.
  • Sei immer nett und freundlich zu anderen Personen.
  • Wenn du gebeten wirst den Platz zu verlassen, sei respektvoll und befolge dies.

Korsika, die viertgrößte Mittelmeerinsel auch genannt „Gebirge im Meer“. Auf diesem schönen Fleck Erde haben wir den ganzen August und September verbracht. Wir empfanden diese Zeit zum Reisen mehr als angenehm. Traumhafte und kaum überlaufende Strände, wenig Tourismus, sowie Durchschnittstemperaturen in Höhe von 28 Grad ließen unser Herz höher schlagen. Darüber hinaus wurde Pepper an jedem Strand mit offenen Armen empfangen. Um mit der Fähre vom Festland nach Korsika zu kommen, gibt es vier verschiedene Möglichkeiten. Die Fähren fahren von Genua, Livorno, (Italien) oder von Nizza und Tolouse (Frankreich).

DIE OSTKÜSTE

Vanlife Travel Reiseziel Korsika Sol and Pepper Ocean Sand Strand Reisen Wildcampen

Wer mit Baby reist und den Strand direkt vor der Tür haben möchte, ist im Osten vom Korsika definitiv am besten aufgehoben. Wir haben die erste Woche zwischen den beiden Stränden Plage de la Marana und Plage de Pineto, in Lucciana verbracht. Ein großer versteckter Restaurantparkplatz von der Pizzeria „ Paillote Chez Antho“ erweckt den Eindruck, Wildcampen sei hier erlaubt. Allerdings stellte sich heraus, dass sich die gemütliche Strandbar über die Nacht zu einem Teenager Club verwandelte. Die Musik dröhnte bis 05:00 Uhr morgens aus den Boxen und teilweise heute noch in unseren Ohren.

Die Pizza ist gut, aber verhältnismäßig teuer, wie alles auf Korsika. Service? Fehlanzeige bis Katastrophe! Wer trotzdem in den Genuss kommen möchte, hier eine Nacht zu verbringen: Hier die Koordinaten: Breitengrad: 42,5497 // Längengrad: 9,5311.

Nachdem wir dem leicht aggressiv werdenden Asiaten, - dem italienischen Restaurantbesitzer - lange genug auf die Nerven gegangen sind, ging es für uns weiter Richtung Süden in die Stadt Aléria. Ein absoluter Traumstellplatz direkt am Meer und nur 5 Minuten Autofahrt von Supermärkten, sowie Tankstellen und diversen Einkaufsmöglichkeiten entfernt. Hier verbrachten wir ganze 3 Wochen, denn wir hatten alles was wir brauchten! Ein Bilderbuchstrand, der mit kleinen selbstgebauten Holzhäusschen zum Entspannen einlud. Hier die Koordinaten: Breitengrad: 42,1191 // Längengrad: 9,5517

Wassertank auffüllen und duschen? Kein Problem! 20 Kilometer weiter nördlich befindet sich der Nudisten Campingplatz Domaine Riva Bella. Übrigens bietet der Campingplatz durchaus mehr als eine warme Dusche. Volleyball spielen und ein tolles Restaurant mit gigantischem Blick übers Meer, lädt zu einem Café am Morgen oder Cocktail am Abend ein.

Wer einen guten Tättowierer sucht, ist in Porto-Vecchio bestens aufgehoben. Luca, Julie und ich haben uns dort tättowieren lassen. Gino ist ein verrückter Typ, der unglaublich detailgetreu für einen günstigen Preis tättowiert. Auf seinem Arm steht: I don´t take drugs – I am drugs. Sein Instagram Account heißt @gino_tattoo_pv ! Wenn ihr ihn besucht, richtet einen lieben Gruß von uns aus! Er wird sich bestimmt nicht erinnern.

Adresse lautet: 10 Rue Du Docteur Joseph Balesi, Porto-Vecchio

Ansonsten ist Porto-Vecchio eine sehenswürdige Stadt. Wir haben uns von Frozen Yoghurt, netten kleinen Cafés und den schönen Boutiquen in den mittelalterlichen Gassen verzaubern lassen.

Wer auf Korsika ist, der sollte den Gumpen unbedingt einen Besuch abstatten. Gumpen was? Ja, richtig gehört. Geht zu den Gumpen und lasst euch nicht lumpen. Gumpen sind wunderschöne kleinen Süßwasser-Seen die man von der Ostküste aus super gut erreichen kann. Sicherlich gibt es tausende Gumpen auf Korsika. Hier findest du unsere Favoriten.

Das Teufelsloch – Trou du Diable

Vanlife Travel Reiseziel Korsika Sol and Pepper Ocean Sand Strand Reisen Wildcampen Gumpen

Das Teufelsloch ist eine kleine, aber sehr coole und außergewöhnliche Badestelle. Wir haben dort einen ganzen Tag verbracht und die Hunde haben es ebenfalls geliebt. Wer mutig ist, kann aus einer Höhe von 10 Metern ins Wasser springen.

Anfahrt: Von Ghisonaccia aus fährt man auf der T10 südwärts bis nach Migliacciaro (1.5 km). Am Kreisverkehr biegt man rechts auf die D244 Richtung Fium'Orbo ab. Der D244 folgt man 9.5 km und parkt das Auto dann auf der rechten Seite auf einem Parkplatz.

Fußweg: Am Anfang von der Rechtskurve vor dem Parkplatz führt ein kleiner aber sichtbarer Weg in die Macchia. Der Weg dauert 5-7 Minuten und führt an einem Stacheldrahtzaun vorbei.

Hier die Koordinaten: Breitengrad: 42,0365 // Längengrad: 9,3292

DER Y-BAUM

Wer zu dem Y-Baum fährt, sollte unbedingt festes Schuhwerk mitnehmen! Ehhh warte Y-Baum? Ja! Der Weg führt an einem unübersehbaren Y-Baum vorbei! Sie haben ihr Ziel erreicht. Circa 10 Minuten führt der Weg abwärts zu wunderschönen Gumpen zum Entspannen.

Hier die Koordianten: Breitengrad: 42,0947 // Längengrad: 9,2210

DER NORDEN – CAP CORSE

Im Norden, sowie an der Westküste von Korsika fanden wir es tendenziell sehr schwierig einen schönen und geeigneten Stellplatz für Baby und Hund direkt am Meer zu finden. Darüber hinaus sind die Straßen sehr eng und kurvig. Deshalb plane deine Route gut, bevor du einfach drauflos fährst. Diesmal waren und sind wir sehr froh, einen verhältnismäßig kleinen Van zu haben. Der Cap Corse ist ein Traum für jeden Wanderfreak. Auch wir haben eine kleine Wanderung mit anschließendem Picknick in der Natur gemacht. 2 Nächte haben wir auf einer der schönsten Aussichtsplattformen der Insel verbracht. Der Sonnenauf- sowie Untergang sind einfach nur magisch. Es gibt sogar einen kleinen Foodtruck mit Crepes, Getränken und weiteren leckeren korsischen Leckereien.

Hier die Koordinaten: Breitengrad: 42,9735 // Längengrad: 9,3668

DIE WESTKÜSTE

Vanlife Travel Reiseziel Korsika Sol and Pepper Ocean Sand Strand Reisen Wildcampen Gumpen Cap Corse

Die Westküste Korsikas bietet neben kurvigen Straßen durch die Berge, einen traumhaften Ausblick. Wir haben selten so eine schöne Aussicht während der Fahrt genossen, bis wir einen super süßen Campingplatz für 7,50€ die Nacht gefunden haben. Der Campingplatz liegt ganz in der nähe vom Strand Plage de la Marine d´Albo, an dem man übrigens auch super gut stehen kann. Leider wird dies aber nicht gut geduldet. Jeder kann sein Glück aber versuchen. In dem Ort gibt es einen kleinen Tante Emma Laden, in dem man alles bekommt, was das Herz begehrt. Neben an ist eine kleine Pizzeria, die super lecker schmeckt. Überzeugt euch selbst!

Hier die Koordinaten: Breitengrad: 42,8106 // Längengrad: 9,3357

Weiter Richtung Süden haben wir einen traumhaften Stellplatz gefunden. Allerdings müssen wir hier gleich dazu sagen, dass wir leider „verjagt“ wurden. Der Strand Marine de Farinole selbst ist wunderschön und bietet neben einem schönen Strandrestaurant, Surfbretter zum Verleih an. Die Surfbretter kosten für 1 Stunde – 10€. Recht teuer, macht aber super viel Spaß!

Hier die Koordinaten: Breitengrad: 42,7352 // Längengrad: 9,3458

Unsere Weiterfahrt führt uns ins Landes Innere. Genauer gesagt in die Studentenstadt Conte. Wir haben uns in diese kleine Stadt verliebt. Verwinkelte Gassen, gutes Essen und tolle Boutiquen. Aufjedenfall einen Besuch wert!

Über die T20 geht es zu unserem letzten Stellplatz, in der Nähe von Ajaccio. Nicht optimal, aber für eine Nacht super. Der Parkplatz gehört zu einer Strandbar und die Leute vor Ort sind sehr freundlich. Und was sehen wir da... Eine Dusche am Strand? Luxus! Der Tag ist gerettet.

Hier die Koordinaten: Breitengrad: 41,9008 // Längengrad: 8,8021

DER SÜDEN

Vanlife Travel Reiseziel Korsika Sol and Pepper Ocean Sand Strand Reisen Wildcampen Gumpen Bonifacio

Oh du magisches Bonifacio. Noch immer träumen wir von dir. Du hast uns verzaubert und wir kommen bestimmt wieder. Wir hatten Glück, denn die Stadt war gar nicht überlaufen. Im Sommer sieht das bestimmt nochmal ganz anders aus. Bonifacio liegt an der Südspitze Korsikas. Die Altstadt steht auf weißen Kreidefelsen und an schönen Tagen winkt man dem 12 km entfernten Sardinien. Am besten parkst du dein Auto etwas außerhalb der Stadt. Über kleine Trampelpfade gelangst du problemlos in die alte Hafenstadt.

In der Unterstadt Marine gibt es viele empfehlenswerte Fischrestaurants, die den Gaumen im Dreieck springen lassen.

Städtetrips sind für Solly, Pepper ... eigentlich für alle immer anstrengend. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Stellplatz zum Entspannen gemacht. Gott segne Google Satellit – wir haben DEN passenden Stellplatz gefunden. Hier haben wir ganze 3 Wochen gestanden. Für Kite- und Windsurfer ein Paradies. Ein Stellplatz wie aus dem Bilderbuch, glasklares Wasser und weißer Sandstrand so weit das Auge reicht.

Hier die Koordianten: Breitengrad: 41,4373 // Längengrad: 9,2221

Abschließend können wir sagen, das Korsika zu unseren absoluten Favoriten gehört. Die Insel ist unglaublich vielfältig, Kinder- sowie hundefreundlich und damit definitiv einen Besuch wert.

6 Kommentare

  • Wow, das klingt toll! Anscheinend muss ich auch mal nach Korsika😍! Glückwunsch zu eurem tollen Blog 🎉

    Jasmin
  • So toll geworden! Die Website sieht super aus und es macht so Spaß eure Blogbeiträge zu lesen 😍.
    Schön, dass ihr eure Erfahrungen und Tipps an andere weitergebt❤️

    Luca
  • Das Korsika zu euren Favoriten gehört kann man eindeutig sehen. Wie viel Liebe und Zeit in diesesm Blog steckt und wie detailiert ihr alles beschrieben habt Wahnsinn 🤗
    Lg Marcella

    Marcella
  • Ihr Lieben ♥️
    Ich habe das Gefühl, bei jedem Abschnitt dabei gewesen zu sein….so sehr genieße ich eure Storys 🥰 ihr seid eine tolle Familie. Viel Spaß und unheimlich viel Liebe noch auf eurer Reise. Bleibt wie ihr seid – ihr seid toll!
    Grüße aus Frankfurt ♥️

    Gagii
  • Einfach unglaublich. Sowas würde ich auch gerne erleben. Ich bin etwas neidisch aber wünsche euch sooo unendlich viel spass und hoffe ihr erlebt noch ganz viele tolle Sachen. ❤️

    Nathalie Porath

Hinterlassen Sie einen Kommentar